Das Vielseitigkeitspferd

Wichtige Eigenschaften von Vielseitigkeitspferden sind neben Ausdauer, Schnelligkeit und Spritzigkeit auch Rhythmus und Balance sowie ein starker eigener Charakter - gemäß dem Motto von Andreas Dibowski "Die guten Pferde machen, was der Reiter sagt, die sehr guten machen ein bisschen mehr".

Gerade im Gelände kommt es darauf an, dass das Pferd bei Überraschungen nicht die Balance verliert und aus dem Rhythmus gerät, sondern selbst Initiative ergreift. Das Pferd soll den Reiterhilfen folgen, aber Eigenständigkeit bewahren.

Die Anforderungen in der Vielseitigkeit sind hoch. Neben einer soliden Grundausbildung wird eine optimale Vorbereitung von Pferd und Reiter durch ein fachlich orientiertes systematisches Aufbautraining verlangt. Das tägliche Training schweißt Pferd und Reiter zu einem echten Team zusammen, denn jeder lernt die Stärken und Schwächen des anderen ganz genau kennen. So entsteht eine vertrauensvolle Partnerschaft zwischen Mensch und Tier, die auf beiden Seiten von höchstem Leistungswillen geprägt ist.

Quelle: Andreas Dibowski